“Bei Läufern von gleicher Farbe entscheidet häufig ein einziger Bauer. Diese Endspiele werden durch zweimalige Läuferopposition gewonnen, das erstemal vor, das zweitemal neben dem Bauer.”
— Siegbert Tarrasch

Sommerfest 2016

Am 18. Juni trafen sich etliche Spieler des 1. SK Troisdorf und deren Frauen zum diesjährigen Sommerfest in der Minigolfanlage am Aggerdamm. Das regnerische Wetter tat der guten Stimmung hingegen keinen Abbruch. Die Betreiber, Thomas und Werner Hamacher sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.

 

Höhepunkt des Nachmittages war ein Match mit dem Schach-Roboter „Excalibur Mirage“, den Ralf Hesse mitgebracht hatte. Michael Cohnen, Dieter Kinnert und Karl Koopmeiners ließen es sich nicht nehmen, ein Match gegen die Maschine auszutragen. Dreimal siegten die Vereinsspieler.

 

Der Clou: Der Roboter zieht alle Figuren selbsttätig quer übers gesamte Schachbrett. Das Gerät kam Anfang der 1990er Jahre auf den Markt und hat immerhin eine Spielstärke von 1750 ELO. Es verfügt über 100 Spielstärkestufen. „Toll, wie die Spieler den Roboter mit guten Einfällen geschlagen haben!“ freute sich Ralf Hesse nach dem Match und hat schon eine Wiederholung zugesagt.



 

Das Foto zeigt vlnr. Dieter Kinnert beim Spiel (im schwarzen T-Shirt), Albrecht Bilow, Michael Cohnen, Ewald Heck und stehend Werner und Thomas Hamacher.

Nächste Termine

Mannschaftssitzung 25.06.2019
4. Troisdorfer Schüler-Schachstadtmeisterschaft 01.07.2019
Spiel- und Trainingsabend 02.07.2019
Spiel- und Trainingsabend 09.07.2019
Spiel- und Trainingsabend 03.09.2019
Vereinspokal Vorrunde/Achtelfinale 10.09.2019
Vereinspokal Viertelfinale 17.09.2019
Vereinspokal Halbfinale 24.09.2019
Vereinspokal Finale 01.10.2019
Spiel- und Trainingsabend 08.10.2019
Vollständige Terminliste

Aktuelle Mannschaftsplatzierungen

1. Mannschaft Verbandsliga Süd:7. Platz
2. Mannschaft 1. Kreisklasse:3. Platz
3. Mannschaft 2. Kreisklasse:6. Platz
Details

Schach-Fakt

Im James-Bond-Spielfilm "Liebesgrüße aus Moskau" nimmt ein Bond-Gegenspieler an einem Schachturnier teil. Die Art des Wettkampfs (Weltmeisterschaft?) wird in der Szene nicht weiter erklärt. Die Schachpartie zwischen dem Bösewicht Kronsteen und MacAdams basiert auf der Schachpartie zwischen Spasski und Bronstein bei der UdSSR-Meisterschaft im Jahr 1960. Spasski war später von 1969 bis 1972 Schachweltmeister.