“Im Schachspiel offenbart sich durchaus, ob jemand Phantasie und Initiative hat oder nicht.”
— Christian Morgenstern

DWZ = Deutsche Wertungszahl

DWZ ist das Ratingsystem des Deutschen Schachbundes.Höhere Wertungszahl bedeutet höhere Spielstärke. Die Formel zur Berechnung ist recht kompliziert. Es gibt im Internet aber DWZ-Rechner, z. B. www.isewase.de.

Ein Beispiel:

Spieler 1 hat eine DWZ von 1000, Spieler 2 hat die DWZ 1200

Die Gewinnerwartung für Spieler 1 ist 0,24 (Bei gleichstarken Spielern 0,50)
Die Gewinnerwartung für Spieler 2 ist 0,76

 

ErgebnisNeue DWZ Spieler 1Neue DWZ Spieler 2
Spieler 1 gewinnt1101 (+101)1132 (-68)
Remis1035 (+35)1177 (-23)
Spieler 2 gewinnt985 (-15)1232 (+32)

 

Turniere können, müssen aber nicht, zur DWZ-Auswertung eingereicht werden. 
Die DWZ-Auswertung erfolgt aber nicht nach jedem Spiel, sondern nach Turnierende für alle gespielten Partien. Die DWZ für Mannschaftsmeisterschaften wird erst nach dem Ende der Spielzeit ausgewertet.

Wikipedia-Artikel DWZ

Wertungsordnung des Deutschen Schachbundes

Nächste Termine

VM Nachspielrunde 19.02.2019
VM Runde 4 26.02.2019
VM Nachspielrunde/Faschingsdienstag 05.03.2019
SK Troisdorf 3 – SV Hennef 4 10.03.2019
VM Runde 5 12.03.2019
VM Runde 6 19.03.2019
SK Troisdorf 2 – SV Hennef 3 24.03.2019
VM Nachspielrunde 26.03.2019
VM Runde 7 02.04.2019
SK Troisdorf 1 – Bergische SF 2 07.04.2019
Vollständige Terminliste

Aktuelle Mannschaftsplatzierungen

1. Mannschaft Verbandsliga Süd:4. Platz
2. Mannschaft 1. Kreisklasse:4. Platz
3. Mannschaft 2. Kreisklasse:6. Platz
Details

Schach-Fakt

Der Ausdruck "Gambit" kommt aus der Sportart Ringen. Dort heisst es "dare il gambetto" (ital.), übersetzt "ein Bein stellen".