“Die Fehlzüge sind oft sehr schwer zu finden.”
— Savielly Grigorievitch Tartakower

Buchholz-Wertung

Die Buchholz-Zahl eines Spielers ist die Summe der Punkte seines Gegners, unabhängig davon wie man gegen diesen gespielt hat. Dadurch werden Partien gegen bessere Gegner höher bewertet.
Oft wird das Ergebnis gegen den schwächsten Gegnerin der Buchholz-Wertung gestrichen.

Beispiel:

Spieler 1 hat 3,5 Punkte - er hat gegen 6 Gegner gespielt, die 5, 3, 2, 2, 1 und 0 Punkte erzielt haben. Gesamtpunkte der Gegner = Buchholz-Zahl = 13

Spieler 2 hat ebenfalls 3,5 Punkte, die er gegen 6 Gegner erspielt hat, die 4,3,3,2,2 Punkte erzielt haben
Gesamtpunkte der Gegner = Buchholz-Zahl = 14

Ist in der Turnierausschreibung kein Streichergebnis vorgesehen, rangiert Spieler 2 in der Tabelle vor Spieler 1. Wird dagegen das jeweils schlechteste Ergebnis gestrichen hat Spieler 1 immer noch Buchholz-Zahl 13 - Spieler 2 dagegen nur noch Buchholz-Zahl 12. Dadurch ist Spieler 1 in der Tabelle jetzt vor Spieler 2.

Wikipedia-Artikel Feinwertung

 

 

 

Nächste Termine

Spiel- und Trainingsabend 06.10.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 1 27.10.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 2 03.11.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 3 10.11.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 4 17.11.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 5 24.11.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 6 01.12.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Runde 7 08.12.2020
Abgesagt: Troisdorf Open Siegerehrung+Blitzturnier 15.12.2020
Vollständige Terminliste

Aktuelle Mannschaftsplatzierungen

1. Mannschaft: Verbandsliga Nord:1. Platz
2. Mannschaft: Bezirksklasse:4. Platz
3. Mannschaft: 2. Kreisklasse:1. Platz
Details

Schach-Fakt

Die bisherigen Schachweltmeister:
  • Wilhelm Steinitz (1886–1894)
  • Emanuel Lasker (1894–1921)
  • José Raúl Capablanca (1921–1927)
  • Alexander Aljechin (1927–1935)
  • Max Euwe (1935–1937)
  • Alexander Aljechin (1937–1946)
  • Michail Botwinnik (1948–1957)
  • Wassili Smyslow (1957–1958)
  • Michail Botwinnik (1958–1960)
  • Michail Tal (1960–1961)
  • Michail Botwinnik (1961–1963)
  • Tigran Petrosjan (1963–1969)
  • Boris Spasski (1969–1972)
  • Robert James (Bobby) Fischer (1972–1975)
  • Anatoli Karpow (1975–1985)
  • Garri Kasparow (1985–1993/2000)
  • Wladimir Kramnik (2000/2006–2007)
  • Viswanathan Anand (2007–2013)
  • Magnus Carlsen (seit 2013)